Stellungnahme: Umsetzung 4. Geldwäsche-Richtlinie - VideoIdent

30. Januar 2017

Der Bankenfachverband (BFACH) fordert eine Regulierung des VideoIdent-Verfahrens ohne nachgelagerte Zusatzanforderungen sowie größere Rechtssicherheit für Kreditbanken bei der Neuregelung der vereinfachten Sorgfaltspflichten. Dies bringt der BFACH in seiner Stellungnahme zum Referentenentwurf für die Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie in deutsches Recht zum Ausdruck.

Positiv bewertet der BFACH die Öffnung des Geldwäschegesetzes für innovative Identifizierungsverfahren. Dadurch wird es künftig prinzipiell möglich, die Kundenidentität durch digitale Verfahren zu überprüfen. Der Gesetzgeber sollte den Innovationswettbewerb für neue Identifizierungsmethoden durch entsprechende Zulassungsverfahren aktiv fördern. Der BFACH begrüßt auch den geplanten Wegfall der ergänzenden Referenzüberweisung bei der Identifizierung mittels digitaler Signatur.

Kontakt

Bankenfachverband
Dirk Flamme
Referent Recht
Tel. 030 2462596-19
Nachricht senden

Kredit mit Verantwortung

Finanzierung für den
Mittelstand

Unsere Website für Verbraucher

Der Bankenfachverband - Die Experten für Finanzierung

Die Experten für Finanzierung – Der Bankenfachverband
vertritt die Interessen der Kreditbanken in Deutschland.

Seine Mitglieder sind die Experten für die Finanzierung von Konsum- und Investitionsgütern, allen voran Kraftfahrzeuge. Die Kreditbanken haben mehr als 170 Milliarden Euro an Verbraucher und Unternehmen ausgeliehen und fördern damit Wirtschaft und Konjunktur. Ein Drittel aller privaten Haushalte nutzt regelmäßig Kredite, um sich Konsumgüter anzuschaffen. Mehr als jeder zweite Ratenkredit stammt von den Kreditbanken.

Mehr über den Verband    Publikationen